Der erste Termin

Manche Kinder kommen schon als Babys das erste Mal zu uns, andere haben schon Erfahrungen mit Zahnärzten gemacht, einige sind schon „alte Hasen“.

Dennoch hat der erste Termin bei uns immer das gleiche Ziel: Die Kinder sollen uns und die Praxisräume kennenlernen und Vertrauen entwickeln. Im Normalfall werden wir die Zähne kontrollieren und bei aufgeschlossenen Kindern auch schon erste Prophylaxemaßnahmen durchführen.

Sollte Ihr Kind noch nicht so weit sein, werden wir es soweit mit der Umgebung und der Situation vertraut machen, dass es sich dabei wohlfühlt und beim nächsten Mal unbelastet wiederkommt. Gerade sehr kleine Kinder oder Kinder mit schlechten Vorerfahrungen brauchen eine Weile, bis sie sich sicher genug fühlen, und dürfen auch nicht gedrängt oder überrumpelt werden.

Bitte versprechen Sie ihrem Kind auch keine Belohnung für den Zahnarztbesuch, sondern gehen sie so normal hin wie morgens zum Bäcker, dann baut sich erst gar keine große Nervosität auf.
Wir werden mit dem Kind besprechen, was beim nächsten Mal passieren wird und zum Abschied die Schatzkiste holen, aus der sich das Kind etwas aussucht. Anschließend werden wir den Befund mit der Begleitperson besprechen. Je nachdem, was für Ihr Kind zu diesem Zeitpunkt wichtig ist, geben wir Tipps zu Ernährung , Putzverhalten, Vermeidung von Zahnfehlstellungen und werden über das weitere Vorgehen sprechen. Falls Behandlungsbedarf vorliegt, werden wir Ihnen die therapeutischen Möglichkeiten erläutern sowie eventuell entstehende Mehrkosten wie z. B. für hochwertige Füllungsmaterialien besprechen. In dieser Zeit, in der Sie auch alles fragen können, holt sich Ihr Kind mit einer Goldmünze eine Überraschung aus dem Automaten oder spielt schon wieder im Wartezimmer.