Milchzahn-Nervbehandlung

Pulpotomie

Diese wird immer dann durchgeführt, wenn eine Karies bereits bis zum Nerv des Milchzahns vorgedrungen ist. Dabei wird der obere Anteil des entzündeten Nervengewebes unter lokaler Betäubung entfernt und auf die eröffnete Stelle ein Medikament aufgetragen. Der Milchzahn wird anschließend je nach Defektgröße mit einer Füllung oder einer Kinderkrone versorgt. Ziel ist es, den Zahn möglichst lange vital zu erhalten.

Wurzelkanalbehandlung

Wenn die bakterielle Entzündung nicht nur den oberen Anteil des Nervs, sondern auch die Wurzelspitze erreicht hat, so ist auch bei Milchzähnen, vor allem im Frontzahnbereich, eine Wurzelkanalbehandlung notwendig. Dabei wird die Wurzelfüllung mit speziellen resorbierbaren Materialien durchgeführt. So kann ein möglichst langer Erhalt des Milchzahnes gewährleistet werden, bis er von seinem natürlichen Nachfolger ersetzt wird.